GEOMANTIE - EIN WEG ZUR GESUNDUNG VON MENSCH UND ERDE

Altes Wissen - neu entdeckt

Das Wort Geomantie setzt sich aus "Gaia" (griechisch für "Erde") und "mantis" (griechisch für "lesen" oder "deuten") zusammen. Die wörtliche Bedeutung kann man mit "Erdlesen" oder "Deuten der Erdkräfte" definieren. Geomantie ist eine alte westliche Kunst und Erfahrungswissenschaft, um natürliche Energiezentren und -ströme (Feinstofflichkeit) auf der Erdoberfläche zu erkennen, bzw. "zu lesen".

 

Ähnlich den Akupunkturpunkten am menschlichen Körper findet man auf der Erde bestimmte Punkte bzw. Zonen mit angereicherter Energie, sogenannte Kraftorte. Analog zu den Körpermeridianen werden diese Kraftorte durch Linien verbunden. Energetisch-mechanische Einwirkungen auf Kraftpunkte (z.B. durch gezieltes Setzen von Steinen, Bäumen, Brunnen, etc.) können sich im positiven und fördernden, aber auch im negativen, destruktiven Sinn auswirken.

 

Von der Antike an bis ins Mittelalter war es den Menschen in Europa ein besonderes Anliegen, ihre Bauwerke nach geomantischen Gesichtspunkten optimal zu gestalten, zu platzieren, d.h. die Kraft und innere Ordnung eines Ortes zu nutzen. Sie empfanden die "Magie eines Ortes" als etwas Reales. Kein öffentliches Gebäude, kein Kloster, keine Kirche und auch kein Haus wurde errichtet, ohne dies vorher zu berücksichtigen.

 

Heutzutage ist das Wissen um die Geomantie fast vollständig verloren gegangen. Aus Unkenntnis und Unachtsamkeit beim Planen, Bauen und Gestalten wurde und wird das Energiesystem unserer Erde immer mehr gestört. Viele Menschen leiden unbewusst an den Folgen dieser feinstofflichen Störungen durch Kraft- und Energielosigkeit, Streit und Disharmonie, Schlaflosigkeit und chronische oder schwerwiegende Krankheiten sind einige Beispiele. Feinfühlige, gestresste oder kranke Menschen, insbesondere aber auch Kinder spüren dies und reagieren häufig mit Beschwerden.

 

Mittels radiästhetischer Instrumente (Pendel, Rute, Tensor) und Symbolen werden energetische Störungen in Wohn- und Arbeitsumfeld sowie der freien Natur erforscht und wenn nötig (und gewünscht) entstört.

 

 


Mein Eigener zugang


Buchempfehlung:

Neue Geomantie

Heilung des Menschen und der Erde

 

Werner Hartung & Anne Stallkamp

ISBN 978-3-89845-561-9

www.silberschnur.de/omega

 

Als sensitiver Mensch beschäftigte ich mich schon sehr lange mit Störzonen aufgrund unseres massiv beeinträchtigten Hauses in der Vergangenheit. Lange Zeit war man der Auffassung, dass dagegegen kein Kraut gewachsen sei. Ich bin 2019 auf das Buch "Neue Geomantie von Dr. Werner Hartung und Dipl. Ing. Anne Stallkamp gestoßen und war überrascht, dass es doch Mög-lichkeiten gibt, aus einem energetisch abbauenden Platz einen aufbauenden zu machen.

 

Seit der Harmonisierung unseres Hauses merken wir die positiven Effekte und sind begeistert. Mittlerweile habe ich selbst die Ausbildung in Geomantie bei Dr. Hartung und Dipl. Ing. Anne Stallkamp abgeschlossen. Dr. Hartung, selbst Heiler und Geomant, machte immer wieder die Erfahrung, dass gestörte Lebensräume mit extrem abbauenden Energien oft der Grund für eine erneute Verschlechterung des Gesundheitszustandes bei Behandelten war.




Melde Dich!

Trage hier deine E-Mail-Adresse ein und ich halte dich über Neuigkeiten und Veranstaltungen auf dem Laufenden.